Posts by TheCry

This forum was archived to /woltlab and is now in read-only mode.

    Hi Mikesch,

    Danke für den Ansatz...

    Jetzt habe ich es sauber am laufen

    SQL
    1. SELECT mean("value") FROM "system_hardware_hp_by_ssh" WHERE "hostname" =~ /^$hostname$/ AND "metric" =~ /^temp*/ AND $timeFilter GROUP BY time($interval), "metric" fill(none)

    Ich kämpfe mich tapfer durch alle Hürden und bleibe trotzdem bei InfluxDB mit Grafana hängen.

    Ich versuche krampfhapft die Temperaturen in einen Grafen zu bekommen. Da der GEN8 von HP einiges an Perfdata brint wollte ich 3 verschiedene Graphen erstellen.

    Jetzt hat aber nicht jeder HP-Server gleich viele Sensoren und ich versuche das der Graph automatisch die einzelnen Linien anzeigt.


    z.B. möchte ich auf einem Graph nur die Fan-Sesoren haben. Ich könnte für jeden Sensor einen eigenen Query machen, aber das muss doch auch einfacher gehen.

    Kann mir hier einer etwas unter die Arme greifen wie ich den Query hier bauen muss.


    Danke

    Gruß

    Sascha

    Hi zusammen,

    ich glaube ich brauche mal von jemanden den Stein des Anstosses...

    Ich versuche im Director ein "command" system_disk_by_ssh anzulegen und dabei das Argument -X von "check_disk" zu füllen. Aber irgendwie blockkiert hier gerade bei Verständnis.

    Das ist das was ich angelegt habe

    So funktioniert das auch, aber ich hätte gerne die Variable "disk_exclude_type" an check_disk (-X) übergeben. Da aber -X für jedes Element einzeln angegeben werden muss, weiss ich nicht wie ich das im Director anlegen soll. Nutze ich die Argumente mit "repeat" werden die doch an "check_by_ssh" übergeben, oder?


    Vielen Dank schon mal für die Unterstützung.

    Gruß

    Sascha

    Hallo zusammen,

    ich bräuchte mal Hilfe von jemanden der sich mit Mibs auskennt.

    Ich versuche gerade die MIB von VEEAM zu konvertieren und scheitere leider daran.

    Keine Fehlermeldung nur immer diese Meldung


    Ich habe keine Ahnung warum das nicht funktioniert und ich habe schon einige Mibs konvertiert.

    Die MIB habe ich mal mit angehangen. Vielleicht kann sich das mal jemand ansehen.. Das wäre echt super.


    Die Konvertierung starte ich immer mit folgendem Befehl

    Quote


    snmpttconvertmib --in=VeeamBackup.mib --out=snmptt.conf.veeam --exec='/usr/lib/nagios/plugins/discover_received_trap.pl -H $r -C VEEAM -T'



    Danke schon mal im Vorraus


    Gruß

    Sascha

    Files

    Hi zusammen,

    endlich komme ich mal dazu unser Testsystem auf ICINGA2 umzustellen (wurde auch mal Zeit :)).

    Die Einrichtung HA hat wunderbar funktioniert und die Configs werden auch fein gesynct.


    Auf einem externen Server habe ich ICINGA Web2 und die IDO-Datenabank am laufen.


    Jetzt bin ich mit meinen Gedanken wohl immer noch bei ICINGA,1 wenn ich die Hosts verschiedenen Kontaktgruppen zuweisen will.

    Ich glaube aber das es so nicht mehr gemacht wird.

    Bei ICINGA1 hatte ich immer einen User mit dem man sich einloggte (keine Benachrichtigung) und einen 2. der nur für die Benachrichtigung war.

    Es gab halt auch User die nur einen Login haben wollten.


    Wenn ich es richtig verstanden habe ist das bei ICINGA2 so nicht mehr nötig und kann über das "Assign" abgewickelt werden (da werde ich mich aber noch richtig belesen).


    Nun habe ich für das Cluster eine Zone "MasterZone" angelegt und unter "zone.d" ist auch das Verzeichnis "global-templates" vorhanden.

    Später kommt noch ein Satellit hinzu mit der Zone "DMZ".


    Jetzt frage ich mich wo ich die "contacts" bzw. die "contactgroups" ablegen muss.

    Müssen die nur unter die Zone "MasterZone" oder müssen die unter "global-templates" abgelegt werden?

    Benachrichtigungen werden nur über die 2 Master versendet.


    Danke schon mal für den Denkanstoss.


    Gruß

    Sascha

    Guten Morgen,
    heute Morgen standen ein 2 Updates von Mod Gearman an:
    mod-gearman-tools mod-gearman-worker


    Bei dem Versuch das Upgrade durchzuführen kam folgende Fehlermeldung:


    Bei mir läuft Debian 8.6 und Mod Gearman ist schon länger installiert. Ich setze auch noch ICINGA 1 ein.

    Quote

    chown: invalid user: ‘naemon:naemon’

    Ich vermute mal das der Fehler hier durch kommt, da ich kein Neamon auf den Systemen einsetze.


    Reicht es aus wenn ich den User manuell einrichte oder wird es einen Fix dafür geben?
    Ich denke wegen dem Fix wird bestimmt SNI was zu sagen können ;)


    Gruß
    Sascha

    Hi Gerhard,
    irgendwie bekomme ich das mit den Schwellwerten und UNITS nicht hin. Ich habe nun mal beides probiert um einen Alarm zu provozieren

    Quote

    ./check_mssql_health --server=SqlCluster --user='********' --password='**********' --mode=database-free --name=genesys_ucs --warningx db_genesys_ucs_free_pct=4400: --warningx db_genesys_ucs_free_log_pct=200: --criticalx db_genesys_ucs_free_pct=4200: --criticalx db_genesys_ucs_free_log_pct=100: --units MB --commit


    bzw.

    Quote

    ./check_mssql_health --server=SqlCluster --user='********' --password='**********' --mode=database-free --name=genesys_ucs --warningx db_genesys_ucs_free_pct=4400: --warningx db_genesys_ucs_free_log_pct=960: --criticalx db_genesys_ucs_free_pct=4200: --criticalx db_genesys_ucs_free_log_pct=900: --units MB --commit


    Es bleibt immer OK

    Quote

    OK - database genesys_ucs has 62135.50MB free space left, database genesys_ucs has 935.95MB free log space left | 'db_genesys_ucs_free_pct'=41.42%;0.0033:;0.0067:;0;100 'db_genesys_ucs_free'=62135.50MB;5:;10:;0;150000 'db_genesys_ucs_allocated_pct'=66.67%;;;0;100 'db_genesys_ucs_free_log_pct'=93.60%;0.5:;1:;0;100 'db_genesys_ucs_log_free'=935.95MB;5:;10:;0;1000 'db_genesys_ucs_allocated_log_pct'=100%;;;0;100


    Wenn ich die Units GB wähle komme ich bei der Datenbank mit dem log space unter 1GB. Darf ich dann auch Schwellwerte wie "0.8" angeben?


    Gruß
    Sascha

    Hi Gerhard,
    ja ich hatte folgende Werte am Ende des Aufrufes eingetragen

    Code
    1. --warning 75000: --critical 74000: --units MB --commit


    Aber das mit den separaten Schwellwertten ist natürlich super. Damit hat es jetzt auch super funktioniert.
    Wenn ich aber den Paramter

    Code
    1. --units GB


    bzw.

    Code
    1. --units MB


    nutze, dann muss ich doch auch die Schwellwerte in GB/MB angeben, oder?

    Hi Gerhard,
    das sieht schon besser aus

    Quote

    CRITICAL - database genesys_ucs has 64950.50MB free space left, database genesys_ucs has 966.00MB free log space left | 'db_genesys_ucs_free_pct'=43.30%;50:;49.3333:;0;100 'db_genesys_ucs_free'=64950.50MB;75000:;74000:;0;150000 'db_genesys_ucs_allocated_pct'=66.67%;;;0;100 'db_genesys_ucs_free_log_pct'=96.60%;7500:;7400:;0;100 'db_genesys_ucs_log_free'=966MB;75000:;74000:;0;1000 'db_genesys_ucs_allocated_log_pct'=100%;;;0;100


    Da passt auch der Wert der frei ist.
    Ich gehe mal davon aus das hier das CRITICAL wegen dem free log space erscheint.

    Guten Morgen Gerhard,
    nun habe ich folgendes ausgeführt

    Code
    1. check_mssql_health --server=SqlCluster --user='$MONITORING_USERNAME$' --password='$MONITORING_PASSWORD$' --mode=database-free --name=genesys_ucs --warning 75000: --critical 74000: --units MB --commit


    Leider bekomme ich immer noch diese Meldung

    Quote

    Can't locate object method "new" via package "Classes::MSSQL::Component::DatabaseSubsystem::DatabaseStub" (perhaps you forgot to load "Classes::MSSQL::Component::DatabaseSubsystem::DatabaseStub"?) at ./check_mssql_health line 2191.


    Gruß
    Sascha

    Hallo Gerhard,
    ich habe das Plugin compiliert und beim Aufruf der gleichen Zeile erhalte ich diese Meldungen

    Quote

    Can't locate object method "new" via package "Classes::MSSQL::Component::DatabaseSubsystem::DatabaseStub" (perhaps you forgot to load "Classes::MSSQL::Component::DatabaseSubsystem::DatabaseStub"?) at ./check_mssql_health line 2191.
    DBD::Sybase::db disconnect failed: Server message number=3903 severity=16 state=1 line=2 server=SQLCLUSTER01 text=The ROLLBACK TRANSACTION request has no corresponding BEGIN TRANSACTION. at ./check_mssql_health line 3581.
    (in cleanup) DBD::Sybase::db disconnect failed: Server message number=3903 severity=16 state=1 line=2 server=SQLCLUSTER01 text=The ROLLBACK TRANSACTION request has no corresponding BEGIN TRANSACTION. at ./check_mssql_health line 3581.


    Muss ich noch irgendwas nachinstallieren?


    Gruß
    Sascha

    Hi Gerhard.
    ich habe nun folgendes auf der Console ausgeführt:

    Code
    1. ./check_mssql_health --server=barmerSqlCluster --user='$MONITORING_USERNAME$' --password='$MONITORING_PASSWORD$' --mode=database-free --name=genesys_ucs --warning 75000: --critical 74000: --units MB -v


    Im Anhang findest Du die entsprechende Ausgabe


    Danke für Deine Hilfe.


    Gruß
    Sascha


    PS.: Der DB-Admin hat das LIMIT mitllerweile auf 150GB hochgedreht und die Datenbank besitzt zur Zeit effektiv 100GB. Irgendwas stimmt jetzt gar nicht mehr

    Quote

    OK - database genesys_ucs has 146776.00MB free space left | 'db_genesys_ucs_free_pct'=97.85%;50.00:;50.00: 'db_genesys_ucs_free'=146776.00MB;75000:;74000:;0;150000.00 'db_genesys_ucs_allocated_pct'=66.67%

    Files

    Hallo zusammen,
    ich versuche eine MSSQL-Datenbank zu monitoren, die die Option "Auto Growth" aktiviert hat. Hier hat der Admin aber ein Limit gesetzt.
    Jetzt möchte die aber gerne wissen wieviel Platz noch frei ist. Und zwar zwischen dem aktuellen Füllstand bis zu dem Limit was gesetzt wurde.

    Code
    1. check_mssql_health --server=SqlCluster --user='$MONITORING_USERNAME$' --password='$MONITORING_PASSWORD$' --mode=database-free --name=genesys_ucs


    Mit diesem check bekomme ich aber immer den Wert von fast 100% frei angezeigt

    Quote

    OK - database genesys_ucs has 96.23% free space left


    Performancedaten:

    Quote

    'db_genesys_ucs_free'=76986.00MB;4000.00:;1600.00:;0;80000.00 'db_genesys_ucs_allocated_pct'=94.38%


    Frage ich die Datenbank einfach nur falsch ab, oder ist das so wie ich mir das Vorstelle nicht möglich?
    Dert Wert bei "db_genesys_ucs_free" ist die tatsächliche Belegung und nicht free.


    Danke Euch für Eure Unterstützung


    Gruß
    Sascha


    Edit:
    ich habe jetzt nochmal mir den Parameter rumgespielt und ich verstehe es einfach nicht

    Code
    1. check_mssql_health --server=SqlCluster --user='$MONITORING_USERNAME$' --password='$MONITORING_PASSWORD$' --mode=database-free --name=genesys_ucs --warning 77000: --critical 78000: --units MB


    Die Ausgabe ist dann

    Quote

    CRITICAL - database genesys_ucs has 76973.00MB free space left | 'db_genesys_ucs_free_pct'=96.22%;96.25:;96.25: 'db_genesys_ucs_free'=76973.00MB;77000:;78000:;0;80000.00 'db_genesys_ucs_allocated_pct'=94.62%


    Laut der Doku heisst es

    Quote

    Es ist zu beachten, daß Schwellwerte entsprechend den Nagios Developer Guidelines anzugeben sind


    Ich kann aber den ":" nur hinter den Schwellwerten angeben. Ansonsten sagt das Script das das nicht geht.
    Und ich habe mir von dem DB-Admin den aktuellen Füllstand geben lassen. Der liegt bei 76GB. Und das Limit ist auf 80GB gesetzt.

    Hallo Gerhard,
    Danke nochmal für die Hilfe,
    Jetzt habe ich auch endlich rausgefunden warum meine ID's nicht gegriffen haben.
    Alles EventIDs unter 1000 werden vorne mit "0" aufgefüllt. Das ist mir aufgefallen als ich die "criticalpattern" auf ".*" gesetzt habe.


    Hier ist nun meine finale Config


    Gruß
    Sascha

    Hallo zusammen,
    ich bin gerade etwas am verzweifeln. Eigentlich dachteich das ich die Einstellungen alle richtig gemacht habe, aber leider wude meine Freude durch den Restart von Nsclient++ etwas getrübt.


    Auf dem Server habe ich die check_logfiles.exe (v2.5.6.1). NSclient++ (NSClient++ 0.4.3.131 2015-02-15) ist komplett eingerichtet und ich kann dynamisch ein Argutem an check_logfiles übergeben.
    Nun möchte ich das System-Eventlog auf die EventIDs "50,57,137,140,157" überwachen.
    Dazu habe ich folgende CFG-Datei


    Leider schlägt Icinga auch Alarm, wenn eine andere ID im Eventlog erscheint.
    Was mache ich denn hier falsch?


    Gruß
    Sascha