Import eines Command-Objektes

This forum was archived to /woltlab and is now in read-only mode.
  • Hi all,


    ich stecke gerade beim Import eines Command-Objekts in den Direktor fest - vielleicht kann mir bitte hier jemand weiterhelfen.


    Konkret versuche ich gerade, das Command-Objekt "jmx4perl" aus der ITL zu importieren. Hierzu habe ich mir im Director eine Import-Quelle "Import Icinga Check Commands" für Check Commands erstellt. Im Reiter "Preview" finde ich u.a. auch das Object "jmx4perl".


    Anschließend habe ich eine SyncRule "Onetime Import jmx4perl" erstell, hänge jetzt aber bei der Definition der Properties. Soweit ich das verstanden habe, muss ich hier eine Art Mapping zwischen der

    Quelle und dem Ziel definieren. Wie genau muss ich das in meinem Fall angeben - die mir hier angezeigten Opionen verwirren mich etwas...


    Grüße

    Wild

  • Sofern die ITL in der icinga2.conf richtig eingerichtet ist (include <plugins-contrib>) und Icinga 2 durchgestartet wurde, sollte das der Director kickstart eigentlich als externes CheckCommand-Objekt importieren. Hast du das schon mal stattdessen probiert?

  • Die ITL ist in der icinga2.conf eingerichtet. Habe jetzt nochmal icinga2 durchgestartet - aber das jmx4perl-Kommando ist nach wie vor nicht im Director vorhanden.

    Icinga selbst hat es korrekt als Objekt registriert (überprüft über "icinga2 object list").


    Da Du den Director Kickstart erwähnt hast: wo kann ich nachsehen, ob der überhaupt etwas gemacht hat, bzw. wie der konfiguriert ist? Vielleicht habe ich hier ja ein Problem...

  • Das CLI-Command sollte --debug unterstützen. Ich verwends in den Vagrant-Boxen zur Automatisierung wie in der Doku beschrieben: https://github.com/Icinga/icin…n-empty-director-database

  • Zuerstmal vielen Dank für den Link, der hat mich auf die richtige Spur gebracht. Im Verzeichnis "/etc/icingaweb2/modules/director" war die Datei "kickstart.ini" nicht vorhanden. Ich habe sie lt. Beschreibung erstellt und nach einem

    Code
    1. icingacli director kickstart run

    hatte ich 171 neue Command-Objekte im Director, darunter auch das fehlende "jmx4perl". Alles gut also :thumbsup:


    Nur zum Verständnis:

    Hätte diese Prozedur inkl. der Erstellung der kickstart.ini nicht durch das Setup des Directors durchgeführt werden sollen?

  • Ich denke schon. Ich muss gestehen, ich hab das grafische Setup noch nie gemacht. Ich seh das mit der Entwicklerbrille, schnelle Testumgebungen à la Vagrant ;-)

  • Ja jaa, immer diese Brillen ;) Ich habe halt mehr die Anwender-Brille, aber mit dieser muss man sehr aufpassen dass man sich nicht im Wald verirrt...


    Ich vermute mal, dass der fehlende Kickstart das Resultat eines Bugs war - ich habe mit der Director Version 1.0 angefangen, da wäre sowas nicht ungewöhnlich. Zudem fehlte der Kickstart sowohl auf meiner Test-VM, als auch auf der produktiven Überwachung.


    Aber jetzt habe ich ja meine Command Objekte, also alles bestens vor'm Wochende :thumbsup: