Monitor autostart (enable) process on Linux-Server

This forum was archived to /woltlab and is now in read-only mode.
  • Hallo Leute,
    Ich suche nach einer Möglichkeit die "autostart" prozesse auf Linux-Server zu überwachen. Beispielsweise wäre es interissant zu wissen, ob die Tomcat oder Apache Dienste auf Web-Server korrekt starten (Auch wenn das mit anderen Checks möglich ist)

    Bei den Windowsserver konnte ich durch eine kleine modifizierung der Main.mk schaffen.

    LG
    ______
    Hey Guys,

    I'm looking for a solution to monitor all enable process on Linux-Server.

    King regards

  • Der Linux Agent schickt Daten über laufende Prozesse per Default mit. Mit dem check_mk-ps plugin kann man dann alles einstellen.

    Die Regeln dazu wären "State and count of processes" und "Process Discovery".

  • Neben der "Prozess Discovery" würde ich da empfehlen, den Dienst selbst zu prüfen und nicht den Prozess.


    Grund: Ein Prozess kann laufen, aber auch fehlerhaft sein. Wenn man den Dienst prüft(z. B. Suche nach einem Textmuster in einer Webseite), dann weiss man dass er läuft.


    Je nach Anwendungsfall will man wahrscheinlich das eine, das andere oder beides haben.

  • Vielen Dank für eure Hilfe und schnelle Antwort!


    Auf diese Art und Weise habe ich die Prozesse auch schon gefunden. Mir geht es aber vielmehr darum alle Start Services zu finden, und dann zu selektieren, welche ich benötige. (Es geht um viele Linux-Server bei denen ich den genauen Namen der Prozesse nicht kenne)

    Für meine Windowsserver habe ich die Main.mk so bearbeitet:

    Code
    1. Datei:
    2. /opt/omd/sites/CheckMK/etc/check_mk/main.mk
    3. Neuer Eintrag:
    4. inventory_services = [
    5.   #Nimm alle AutostartDienste
    6.   "~ auto",
    7. ]


    Seitdem werden mir bei den WindowsServer alle Autostartdienste angezeigt und ich kann zum Beispiel ohne den genauen Namen eines Prozesses zu wissen, ihn an der Kurzbeschreibung erkennen und für mein Monitoring anwählen.


    Analog dazu würde ich das gern für die LinuxServer haben.

    Vielen DanK!



  • Ich gehe mal von systemd als Diensteverwaltung aus, weil das ja die Zukunft sein wird, auch wenn es bei Dir wahrscheinlich noch SYS5-Init und vielleicht auch noch Upstart geben wird.


    Das würde ich über ein eigenes Agent-Plugin lösen, das mir die Ausgabe von systemctl --list-units rauswirft und dann auf dem Server für jeden einzelnen Dienst einen Check anlegt. D. h. dieses Agent-Plugin und diesen Check müsstest Du Dir selbst schreiben, oder eines finden, das es vielleicht schon gibt.


    Das selberschreiben des Checks dürfte jetzt speziell mit systemd eher einfach sein.


    Von der Menge her sind das beim nächstbesten Host bei mir mal eben so 200 60 Checks.