Zeitgesteuerte Mailweiterleitung

This forum was archived to /woltlab and is now in read-only mode.


  • Hallo Zusammen,


    ich hätte mal wieder eine Aufgabenstellung, die nicht ganz gewöhnlich ist und auch nicht direkt etwas mit Nagios zu zun hat, sondern eher mit Linux.



    Ich benötige eine Möglichkeit die Mails, welche an eine Mailbox auf dem Linux geschickt werden, zeitgesteuert weiterzuleiten. Und zwar wie folgt:
    - Mails, welche zu den Geschäftszeiten eintreffen, sollen direkt an einen anderen Empfänger geschickt werden.
    - Mails, welche außerhalb der Geschäftszeiten eintreffen, werden behalten und zu Beginn der Geschäftszeit wiederum an den anderen Empfänger weitergeleitet.



    Der Hintergrund ist folgender:
    Im Nagios sind die Services und Hosts in unterschiedliche Prioritäten unterteilt (Prio 1-3)


    - Prio1 = Alarmierung rund um die Uhr (inkl. Telefonanruf)
    - Prio2 = Telefonalarmierung zu den Geschäftszeiten; Alarme, die nachts auftreten werden morgens nachgeliefert
    - Prio3 = Lediglich eine Email.


    Der andere Empfänger ist ein Mail2Phone-Server, welcher aus der Email einen Telefonanruf generiert.
     


    Hat jemand eine Idee, wie ich solch eine zeitgesteuerte Weiterleitung (für meine Prio2) realisieren kann?


     


    Danke!



    The post was edited 2 times, last by damn-86 ().

  • Ist das wünschenswert, das der maschinelle Vorleser die Mails einzeln bekommt und nach einer heißen Nacht lauter einzelne Anrufe daraus macht? Wenn nicht, würde ich eine Mailinglisten-Software in den Weg stellen, die einen Digest Mode anbietet (und dann versuchen, diesen Modus irgendwie automatisiert ein- und auszuschalten) ...


    Ansonsten: Je nach benutztem MTA sollte es da Möglichkeiten geben (sendmail den clientmqueue Runner wegschießen, Quarantäne in postfix, ...), aber keine einheitliche - Einen wirklich umgesetzten Protokollstandard für timed delivery (wie das z.B. RFC6729 anzubieten versucht) kenne ich nicht.

  • Quote

    Es könnte hilfreich sein zu wissen welcher mailserver aud deiner Nagios Kiste läuft.

    Sorry! Hab einen Postfix am Laufen.

    Quote

    Ist das wünschenswert, das der maschinelle Vorleser die Mails einzeln bekommt und nach einer heißen Nacht lauter einzelne Anrufe daraus macht?

    Wünschenswert wäre es auf jeden Fall. Es werden direkt die Systemverantwortlichen alarmiert


    Quote

    Ansonsten: Je nach benutztem MTA sollte es da Möglichkeiten geben (sendmail den clientmqueue Runner wegschießen, Quarantäne in postfix, ...),

    Verbau ich mir über diesen Weg dann aber nicht die Zustellung meiner Prio1-Mails? Diese müssen schließlich rund um die Uhr raus.

  • Soeben kam mir noch eine weitere Idee...


    Nagios macht nichts anderes, als den Mailingbefehl in eine Datei zu schreiben anstatt den Befehl direkt auszuführen. Als Dateinamen nehme ich einfach den Hostnamen.
    Mittels eines Cronjobs schau ich zu den Geschäftszeiten nach, ob etwas in diesem Verzeichnis liegt. Falls ja, wird der Inhalt der Datei ausgeführt und anschließend gelöscht.


    Von Vorteil wäre zusätzlich, dass am morgen das Telefon nicht zig mal klingelt, sondern nur einmal pro Host



    Sehr hier jemand spontan einen Denkfehler?

  • Verbau ich mir über diesen Weg dann aber nicht die Zustellung meiner Prio1-Mails? Diese müssen schließlich rund um die Uhr raus.

    Wenn alle Nagios-Mails über denselben sendmail gehen und man nicht über das Anlegen zusätzlicher Queues mit getrennten Runnern gegensteuert, ja.


    Die Quarantäne in postfix löst man eh' besser über einen der Content-Filter-Mechanismen aus, da kann das dann auch noch berücksichtigt werden ...

    Mittels eines Cronjobs schau ich zu den Geschäftszeiten nach, ob etwas in diesem Verzeichnis liegt. Falls ja, wird der Inhalt der Datei ausgeführt und anschließend gelöscht.

    Klingt nach 'ner deutlichen Race Condition ... :(


    Wenn Du schon einen externen Ausführer an den Start gehen lassen willst, warum nicht at-Jobs und in der Stillen Nacht wird der atd 'runtergefahren?