Thruk und Icinga2 HA Cluster

  • Schreib dir halt schnell eins wenn du eins brauchst. So kompliziert sind die ja nicht. Ich seh da derzeit aber keinen Mehrwert drin da LMD ja als Unterprozess von Thruk gestartet wird. Lediglich in OMD ist ein Init Script dabei welches aber nur zum Herunterfahren vor Updates verwendet wird. Gestartet wird LMD ja eh automatisch.

  • Klar, ein kleines Startscript habe ich mir selbst schon geschrieben.
    Ich meinte nur, wenn LMD als Cluster auf mehreren Hosts läuft, aber Thruk noch keinen Cluster-Mode hat und nur auf einem Host läuft, müsste der LMD auf dem non-Thruk Host ja stand-alone laufen...

  • Vielleicht lohnt es sich aber gar nicht überhaupt einen LMD stand-alone Modus anzubieten... wenn doch, sollte aber zuerst die lokale LMD Konfig sauber funktionieren finde ich ;)

  • Ich habe nochmal einen stand-alone Betrieb ausprobiert... hat problemlos funktioniert. Mein Fehler war beim letzten mal lediglich, dass ich stand-alone und Thruk-Modus gleichzeitg verwendet hatte. Also erst LMD gestartet mit:

    Code
    1. lmd -config /etc/thruk/lmd.ini

    Und dann den Thruk gestartet mit:


    Code
    1. use_lmd_core = 1
    2. lmd_core_bin = /opt/apps/go/bin/lmd
    3. lmd_core_config = /etc/thruk/lmd.ini

    Dadurch kam es z. B. beim 'Listen' Attribut zu einem Konflikt...


    Vielleicht wäre es sinnvoll diese zwei Modi in der Doku deutlicher voneinander abzuheben... Und wenn man ein Startskript für den stand-alone Modus erstellt, sollte evtl. ein Check rein, ob nicht schon ein Thruk LMD läuft, oder umgekehrt, wenn der Thruk mit use_lmd_core = 1 gestartet wird, aber es läuft schon ein LMD Prozess könnte eine Fehlermeldung ausgegeben werden?