Thruk Cookie Auth Login Hook

  • Ich finde leider in der Doku nur wenig zu der Direktive cookie auth_login hook ...


    Code: https://www.thruk.org/documentation/configuration.html#cookie_auth_login_hook
    1. Hook script which is called on every successful login. The REMOTE_USER environment variable will be set to the username of the current logged in user. Useful to do magic stuff on each login.

    Liesse sich darueber z.B. ein LOWER(REMOTE_USER) auf den Benutzernamen ausfuehren und wie ist der auskommentierte Standardwert "./bin/hook.sh" zu lesen. "." von welchem Working-Directory aus?

  • OK, mittlerweile habe ich in der Doku eine weitere Einstellung gefunden die bei der lowercase Konvertierung des Benutzernamens hilft:

    Code: https://www.thruk.org/documentation/configuration.html#make_auth_user_lowercase
    1. make_auth_user_lowercase = 1

    Dennoch wuerde ich gerne mehr zu dem auth_login hook erfahren.

  • Der Hook ist nur ein externes Skript welches nach dem Login ausgeführt werden kann um z.b. die Sessions in einem SSO Verbund zu syncronisieren. Das Skript ist aber "Fire&Forget", d.h. es kann den Usernamen nur verwenden aber nicht verändern. Hierfür
    sind, wie du schon herausgefunden hast, die andern Optionen um den Usernamen beim Login zu verändern.

  • Ah ok, verstehe. D.h. ich kann innerhalb des Skriptes auf die Umgebungsvariable REMOTE_USER zugreifen und abhaengig davon irgendwas tun. Was ist das Working Directory, sprich worauf bezieht sich der "." in der Default-Pfadangabe? /usr/share/thruk... ?!?

  • For the record ...


    Folgendes ist beim Hook im Environment vorhanden:

    Wie schon in der Doku steht, ist REMOTE_USER wahrscheinlich das einzig interessante an dieser Stelle.

  • Sicher werde ich vor dem ersten Einsatzzweck nicht wissen was mitunter noch fehlt. Aber da alle Fragen bis hierhin geklaert sind, markiere ich den Thread erstmal als geloest.